Gottesfäscht

Mit der Taufe haben sich die Eltern entschieden, ihr Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Kommt das Kind ins Schulalter, erlebt es die erste Gemeinschaft ausserhalb der Familie im Kindergarten und dann in der Pri­marschule. Die Kinder beginnen aber auch, die Gemeinschaft der Kirche zu erleben. Es ist für sie jedoch nicht einfach, sich sofort in der betenden und singenden Gemeinschaft der Kirche zurecht zu finden. Aus diesem Grund bieten junge Mütter zusammen mit den beiden Kindergärtnerinnen das „Gottesfäscht“ an. In diesen Gottesfeiern wollen sie, dem Alter der Kinder angepasst, sie das Wort Gottes hören lassen, mit einander beten, singen und feiern. Es sind keine Messfeiern; es sind Feiern, durch welche die Kinder in die grosse Gemeinschaft der Pfarrei eingeführt werden.